HOBBY ODER PROFESSIONELL?

Wer Trading als Hobby sieht, wird auch Hobby Ergebnisse damit erzielen.
Ohne die richtige innere Einstellung werden die großen Gewinne und die Beständigkeit ausbleiben.

Wer hobbymäßig Sport betreibt, wird auch selten in die Bundesliga aufsteigen, kann also auch keine dementsprechenden Ergebnisse erwarten.

 

Wenn ich mit dem Trading beginne, stelle ich mir immer dieses Szenario vor:

 

"Ich bin ein Hedgefond-Manager und betreue einen 100.000.000 Euro Fond.
Meine sehr vermögenden Kunden erwarten dementsprechende Ergebnisse von mir. Kann ich es mir leisten, schlechte Setups zu handeln oder warte ich lieber auf die richtigen Trades und schlage dann zu?

Warum sollte ich diesen Trade lieber lassen, ist die besser Frage!"
Von:
Uwe Kälberer

 

Versuchen Sie es einmal selbst aus, es bewirkt Wunder :-)


Für längerfristiges Investieren empfehlen sich Fonds:


Fondsanlagen und die damit verbundenen Kosten

Immer mehr Kleinanleger profitieren davon, ihr Geld in Fonds anzulegen, da hiermit auch durch kleinere Geldbeträge eine Beteiligung an einem breit gefächerten Portfolio erreicht werden kann. Hierbei liegt die Mindesteinlagesumme bei derartigen Anlagen zwischen 100 und 1000 Euro. Der Anleger erhält dann entsprechend der getätigten Einzahlung von dem Fondsvermögen Anteile und hat somit Anspruch, auch am Gewinn beteiligt zu werden. Das Angebot an diesen Fonds, welches in Deutschland existiert, ist sehr umfangreich, diese Fonds sind hierbei unter Investmentfonds bekannt.

Die Investmentsfonds werden in verschiedenen Arten unterschieden, welche sich nach den Schwerpunkt der Anlage unterscheiden. Werden 51 Prozent der Mittel in Aktien eingezahlt so handelt sich um Aktienfonds. Diese Aktien können hierbei zu einem Land, einer Branche, einem Wirtschaftsthema oder einem Index gehören. Diese Fonds können sich aber genauso nach der Größe des Unternehmens unterscheiden. Einige der Fonds, welche in Aktien angelegt werden, werden auch nur von großen Unternehmen gekauft, da diese im Leitzins enthalten sind. In der Vergangenheit konnten gerade mit dieser Art von Fonds die höchsten Renditen erwirtschaftete werden.

Mehr zum Thema Fonds im Vergleich im E-Book bei www.meinegeldanlage.com.

Für die Investmentsfonds werden zwei Arten von Kosten angeboten. Zum einen die jährlichen Gebühren, diese werden von der Gesellschaft dem Fondsvermögen entnommen und der Anleger zahlt einen Ausgabeaufschlag beim Kauf. Liegt dieser Aufschlag also bei 5 %  und es werden 1.000 Euro investiert, so wird man nur für 950 Euro die Anteile erhalten. Der genaue Prozentsatz wird von der Fondsgesellschaft festgesetzt. Bei Direktbanken kann aber auch von günstigeren Konditionen profitiert werden, denn diese offerieren mit Discount Fonds. Hierbei hat der eigentliche Aufgabeaufschlag von 5 % einen Fondsdiscount von 50 %, so muss der Anleger nur eine Gebühr von 2,5 Prozent stemmen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

So verdienen wir Geld mit Trading*:

*Rechtlicher Hinweis: Die Ergebnisse können nicht garantiert werden und von Fall zu Fall je nach Kontogröße, Risiko, psychischer Kondition und durch andere Faktoren variieren. Trades zur Demonstration. Es findet durch die hier gelieferten Informationen keinerlei Anlageberatung statt. Der Handel mit Devisen, Futures, oder allgemein Wertpapieren ist mit hohen Risiken verbunden. Vergangene Performance ist keine Garantie für zukünftige Gewinne. 


Das sagen Kunden*:

 "Nach 5 Stunden U. Kälberer erkenne ich wesentlich mehr im Chart, als nach 100 Stunden ... (ein bekannter Trader)."

-Zitat eines Teilnehmers-  

 

Referenzen gibt es hier: Hier klicken :-) 

*Rechtlicher Hinweis: Die Ergebnisse können nicht garantiert werden und von Fall zu Fall je nach Kontogröße, Risiko, psychischer Kondition und durch andere Faktoren variieren. Trades zur Demonstration. Es findet durch die hier gelieferten Informationen keinerlei Anlageberatung statt. Der Handel mit Devisen, Futures, oder allgemein Wertpapieren ist mit hohen Risiken verbunden. Vergangene Performance ist keine Garantie für zukünftige Gewinne. 


Jetzt Gewinne maximieren und Elite Trader werden:

ALGOTRADE: Devisenrausch Kunden sind anders - Individuell und einer kleinen Trading-Elite angehörig, wollen sie in den modernen HFT-Märkten ihre Gewinne maximieren und punktgenau mit den Insidern Einsteigen.

 

VAP: der moderne Standard in der Trend- und Standortbestimmung.  Liefert wertvolle Informationen und Einblicke über markante Preislevel auf welchen Insider kaufen oder verkaufen. VAP ist eine hoch effektive Form der Marktanalyse. 



Ihr Experte im Volumen-Trading:

Uwe Kälberer

Handy: +49 176 82002156

Telefon: +49 71615047870

mail@devisenrausch.de

 

Soziale Netzwerke:



Analysieren wie echte Profis:

Hier erfahren Sie mehr über die Analyse-Plattform: Jetzt wie ein echter Profi analysieren! 


Professionelle Kontakte für das höchste Niveau:



WH Selfinvest:


Proprietary Trading Partner: